Autoren-Magazin

Unabhängige, kritische Informationen von Manfred Plinke für Autoren mit aktuellen News, Meinungen, Tipps, Seminaren, Adressen.
Zitat des Tages: »Ich glaube, dass der Schriftsteller, der sogenannte freie Schriftsteller, eine der letzten Bastionen der Freiheit ist.« – Heinrich Böll

Danke für Leserbriefe u.a. an Manfred Plinke, Gerhild Tieger

Leserbriefe


Leser und Kollegen schrieben spontan und herzlich, seit nach der Veröffentlichung eines kritischen redaktionellen Beitrags eine Kampagne begonnen wurde.

Hier nur einige Auszüge von vielen Zuschriften der Leser. Manche Briefe kann man nicht veröffentlichen, um die Autoren nicht zu gefährden.

  • Hallo liebe Redaktion,
    ich bin erschüttert über eure Zeilen. ... Haltet durch und macht weiter so!!!
    Alles Gute und viel Glück. :-)
    Viele liebe Grüße, A.K.


  • Sehr geehrter Manfred Plinke,
    ich finde es einfach unglaublich, wie ... versucht, Ihr sehr verdienstvolles ...mit durchsichtigen Methoden zu diffamieren. Es imponiert mir sehr, dass Sie ... sich nicht einschüchtern lassen, obwohl man Sie finanziell kleinkriegen will. Bitte halten Sie an Ihrer Linie fest.
    Mit solidarischen Grüßen
    U.L.


  • Sehr geehrter Herr Manfred Plinke,
    aus dem Newsletter erfuhr ich von der Einschüchterungskampagne. Lassen Sie sich nicht einschüchtern!!!!!!
    Herzliche Grüße,
    C.B.


  • Lieber Herr Plinke,
    wenn man liest, was das ...ausgelöst hat, kann man nur sagen: Halten Sie die Ohren steif und halten Sie vor allem durch!
    Herzliche Grüße
    K.W.


  • Liebe Redaktion!
    Kompliment für die Zivilcourage. Da musste ich auch einen Kommentar loswerden: (www...)
    Schöne Grüße,
    P.V.C.


  • Lieber Herr Plinke,
    ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für den Rechtsstreit ...! Beiläufig erinnert mich die Sache nicht nur sehr an ähnliche Fälle, die mir seit meinem Eintritt in den VS vor sieben Jahren ständig zu Ohren kommen .... Lassen Sie sich nicht entmutigen!
    Herzliche Grüße
    M.D.


  • Lieber Herr Plinke,
    mit Entsetzen habe ich gerade Ihren Bericht über die einstweiligen Verfügungen gelesen. Ich hoffe doch sehr, dass Sie und Frau Tieger die Nerven behalten können und sie Ihrem Standpunkt treu bleiben.
    Liebe Grüße
    I.S.


  • Lieber Herr Plinke,
    ich kann sie nur voll und ganz beglückwünschen zu dem Mut, die Fakten öffentlich auszusprechen. .... Der Sinn des Schreibens und des Veröfffentlichens darf nicht durch solche äußerst fragwürdigen Praktiken Schaden erleiden. Halten Sie durch, ich schicke Ihnen meine große moralische Unterstützung.
    Mit Dank für Ihren couragierten Einsatz und
    mit besten kollegialen Grüßen
    St. S.


  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ... lassen Sie sich von Verbänden nicht einschüchtern... Und danke für die gute Arbeit :-)
    Vielen Dank
    Beste Grüsse aus Zürich
    I.D.


  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    mit Entsetzen las ich, was Ihnen widerfahren ist ...  bedeutet dies, dass ... die Abmahner gewonnen haben (was ich selbst schrecklich finden würde)? .
    Grüße
    G.A.

  • sehr geehrter herr plinke!
    danke für diese hervorragende autorenseite. ...
    ihre kritik an den selbstzahlerverlagen finde ich richtig und wichtig, umberto eco hat dieser sparte des literaturbetriebs im "foucaultschen pendel" ja auch ein satirisches denkmal gesetzt.
    ich werde auf ihre seite hinweisen und sie auch verlinken.
    ihr f.w.
    Weiter viel Erfolg & Standvermögen!
    SW


  • Sehr geehrter Herr Plinke,
    ich finde Sie leisten eine sehr gute Aufklärungsarbeit. Trotz diverser Gegenwehr informieren Sie die Leser kritisch. Bedarf zur Aufklärung besteht allemal. Viele Erstautoren wissen nicht, wem sie ihr Manuskript anbieten sollen und wie die Verlagswelt funktioniert - ein gefundenes Fressen .... Machen sie so weiter; die Autoren werden es Ihnen danken.
    M.G.


  • Ich habe Ihren Artikel ...gelesen und selbst eine ...betroffene Autorin betreut; das, was Sie da schrieben, war völlig gerechtfertigt und musste längst mal gesagt werden.
    D.S.


  • Weiter so !! Und viel Kraft für Ihre weitere Aufklärungsarbeit !
    Mit freundlichen Grüßen aus dem Berliner Südwesten
    R.A.


  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    als Autor, der zumeist in wissenschaftlichem Rahmen tätig ist , weiß ich Ihren Erfolg zu schätzen. Die so genannten "Zuschussverlage"sind eine wahre Crux für Autoren, die sich bemühen, schlicht und einfach gut zu schreiben. Danke!
    Es grüßt Sie herzlich
    D.M.



Über Ihre Anregungen und Kommentare freut sich:
autoren@autoren-magazin.de